Familienministerin_Irene_AltJugendliche und Fachkräfte der Jugendarbeit füllen lange schon in Projekten der internationalen Jugendarbeit die europäische Idee mit Leben. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz begrüßt das sehr und finanziert deswegen auch einen Teil der Projekte in der sogenannten Oberrheinkonferenz, zu der auch die Schweiz und Frankreich gehören. Die Idee von Europa mit Leben füllen, genau dieses Ziel verfolgt auch das Europahaus Marienberg mit den „Europaspuren Bad Marienberg“, einem europäischen Kunst- und Bildungspfad mit innovativen digitalen Elementen. Besonders lobenswert ist die Konzipierung als Projekt von und für Bürgerinnen und Bürger sowie die Einbeziehung von Jugendlichen bei Entwurf und Realisierung. Ich habe daher sehr gerne die Schirmherrschaft für dieses tolle Projekt übernommen. Der Blick über den Tellerrand zu unseren europäischen Nachbarn und auf Europa als Ganzes ist zukunftsweisend in einer immer stärker globalisierten Welt. Den „Europaspuren Bad Marienberg“ wünsche ich viele Besucherinnen und Besucher sowie dem Europahaus Marienberg weiterhin viel Erfolg, vor allem bei der wichtigen Arbeit der europäischen Jugendbildung.

Irene Alt

Ministerin für Integration, Familie
Kinder, Jugend und Frauen
Rheinland-Pfalz